Meine Schlüssel-erlebnisse

Meine entscheidenden beruflichen Schlüsselerlebnisse

Mit mehr als 23 Jahren Berufserfahrung in der Unternehmensberatung und einst Mitglied der Geschäftsleitung, GmbH-Gesellschafter und Management Consultant bei einer mittelständischen Unternehmensberatung für Versicherungsunternehmen bringe ich die Erfahrungswerte mit, die Dir helfen Umwege zu vermeiden, die Dich nicht weiterbringen, sondern nur aufhalten.

 

Während meiner beruflichen Laufbahn, habe ich gelernt, dass zur eigenen Weiterentwicklung zum Teil auch Veränderungen am eigenen Handeln und Verhalten gehören. 

Dies ist mir als studierter Diplom Mathematiker zunächst etwas schwer gefallen, fast jeder Mensch wehrt sich zunächst gegen Veränderungen. Doch als ich die positiven Auswirkungen bemerkte, fragte ich mich, warum ich nicht schon früher gehandelt habe. Hinterher ist man häufig schlauer. Ich möchte Dir mal kurz meine Schlüsselerfahrungen erzählen:

Karriere-Schachbrett
Über mich - Karriere-Muster - Ist Karriere-Planung möglich?

,,Als ich 25 Jahre jung war, wollte ich einfach nur weiterkommen, "schnell Karriere machen" - ähnlich dem Schäferzug beim Schach.

Es schien damals am schnellsten im Vertrieb möglich.

Also habe ich nach dem Studium als junger Diplom Mathematiker direkt im Finanzvertrieb bei einem großen Versicherungsmakler begonnen. Die hatten mich schon während meiner Studienzeit angesprochen und ich war überzeugt.

 

Nach 6 Monaten stellte ich dann fest, dass ich keine Versicherungen oder Finanzdienstleistungen verkaufen wollte, obwohl ich und andere es mir zugetraut hatten: 3 Assessment-Center hatte ich erfolgreich absolviert.

Ich beendete diesen Job dann konsequent. Später fing ich bei einem amerikanischen Software-Beratungsunternehmen an. Dort konnte ich langsam mein Know-how und meine Kompetenzen ausbauen.

Meine Freude, Menschen zu überzeugen, blieb allerdings bestehen - allerdings nicht, um Versicherungen zu verkaufen.

Je älter und professioneller ich wurde, desto vorsichtiger bzw. umsichtiger ging ich mit Leads, Kunden und Kundenmitarbeitern in Beratungsprojekten um, bis ich letztlich Mitglied der Geschäftsleitung einer mittelständischen Unternehmensberatung für Versicherungen wurde - ich war zufrieden und es verschaffte mir vertrieblich viele interessante Möglichkeiten und Erfolge.

Langsam und schleichend bemerkte ich aber in dieser weiterhin angestellten Position den stärksten und dominierendsten Wert in meinem eigenen Kompass und Wertesystem: die Autonomie. Danach kommt mit wenig Abstand die Neugier und danach die Authentizität. Meine drei wichtigsten Werte geben mir sehr viel Energie, eine Identität und damit Vertrauen in meine Zukunft. Ich kündigte und wurde Coach.


Meine Herkunft und Laufbahn

  • Jahrgang 1968, geboren in Gelsenkirchen-Buer
  • Abitur | Schalker Gymnasium
  • 1994: Diplom Mathematik mit Nebenfach Volkswirtschaftslehre | Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Bank- und Finanzberater | MLP Münster
  • bis 2010: Senior Business Consultant, Geschäftsprozessberater, Systems-Analyst Insurance | adesso SE, msg.group, BearingPoint Deutschland, DXC Technologie (ehemals CSC) Köln
  • bis 2017: Mitglied der Geschäftsleitung, Gmbh-Gesellschafter, Management Consultant | viadico Herzogenrath
  • Ausbildung zum zert. Systemischen Coach und Change Manager | INeKO Institut der Uni-Köln
  • Dozent für Wirtschaftsinformatik, Karriere-Coaching | bm Berufskolleg für Medien Köln
  • Ausbildung in High Profiling® für Führungskräfte und Akademiker | INQUA-Institut Dr. Hertkorn Berlin
  • seit 2017: Heiko Harders Karriere-Coach für Professionals und Akademiker | Köln-Rodenkirchen
  • seit 06/2020: Heiko Harders Karriere-Coach für Führungskräfte und Performer | Köln und Remote (DACH)
  • Weiterbildung/Teilnahme an vierteljährlich durchgeführten Intervisions-/Supervisions-Sitzungen zur persönlichen Optimierung und Qualitätssicherung

Meine Vorträge & Veröffentlichungen aus der Zeit als Unternehmensberater in der Softwareindustrie

  • Digitalisierung - Big Data Analytics: Vortrag bei Süddeutsche Krankenversicherung
    • Digitalisierung - Teile des Gesamtbildes
    • Digitalisierung: Fokus Big Data neben IoT und Industrie 4.0
    • Versicherungen und Big Data - Transformation des Geschäftsmodells
    • Ein möglicher Weg zum Einstieg in Big Data Analytics - Schlüsselaktivitäten
Big Data Studie von Bitkom, Smart Data Forum und GTAI
Studie Germany - Excellence in Big Data - Kapitel Insurance: Seiten 219 - 221
  • Mitarbeit an der Studie, Autor des Kapitels Insurance: Germany - Excellence in Big Data: Studie im Auftrag von Bitkom, Smart Data Forum und Germany Trade & Invest

"... Data is the commodity driving our digital age. If a company is to thrive in today's economy, it must know how to handle data in the right way. Gathering, processing, linking up, and protecting data will increasingly become core capabilities that enable companies to be successful. This is the meaning of >>big data<< - the term used to refer to the unparalleled volumes of data available today..."

 

Messages of Greetings - Sigmar Gabriel, Federal Minister for Economic Affairs and Energy

  • Big Data Analytics-Projekte erfordern Mut und Offenheit: Artikel in IT-Finanzmagazin
    • Die Projektinitialisierung für Big Data Analytics
    • Teil der Digitalisierungs-Strategie
    • Einstieg in die Welt der Big Data Analytics
    • Wachsende globale Wettkampflage von FinTechs, InsTechs, Online-Portalen, Apps und mittlerweile auch branchenfremden digitalen Playern
    • Anleitung für den erfolgreichen Big-Data-Einstieg.
  • Legal Big Data: Vortrag zusammen mit Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme bei IBM in Köln
    • Techniken der Statistik als Basis für Big Data Analytics
    • Statistische Techniken und Methoden
    • Regressionsanalyse
    • Zeitreihenanalyse
    • Maschinelles Lernen
    • R, RStudio und Big Data Plattformen.
  • Code of Conduct Datenschutz - Wem vertrauen die Kunden? Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Neues In-/Exkassosystem - so viel Standard wie möglich, so wenig Individualisierung wie nötig: Vortrag bei der Messe "IT für Versicherungen" in Leipzig
  • Einführungsrisiko minimieren - zu überschaubaren Kosten / bessere Ergebnisse im Zahlungsverkehr erzielen: Artikel in Zeitschrift Versicherungsbetriebe
  • Redesign von Legacy-Systemen: Diagnose - Behandlung oder Transplantation - mit klassischer oder ganzheitlicher Methode: Vortrag bei der der Deutschen Rückversicherung
  • Geschäftsprozessdesign aus der Praxis: Vortrag bei den Versicherungsforen Leipzig